DIY DONNERSTAG: DIamant-wärmekissen (für babies)

Ohlala - lang ist's her, dass wir einen neuen Blogpost geschrieben haben! Dafür gibt's heute aber seit langem mal wieder eine ausführliche Nähanleitung mit Schritt-für-Schritt Bildern und Erklärungen. Wir haben ein kleines Kissen im louloute-Diamant-Shape genäht, in das ihr z.B. Dinkel füllen könnt, sodass es als Wärmekissen dient. Perfekt gegen Bauchweh bei Babies, aber auch als kleiner Wärmespender für die Großen :) Es besteht aus einem Außenbezug mit Reißverschluss, sodass es einfach gewaschen werden kann. Das Innenkissen beinhaltet dann unsere gewünschte Füllung. Die Endmaße sind ca. 18 - 21 cm, der Schnitt kann aber problemlos angepasst werden.

 

material

Weißer Stoff ca. 25 x 45 cm | Blauer Stoff ca. 25 x 25 cm | Roter Stoff ca. 15 x 20 cm | Futterstoff (Baumwolle) ca. 25 x 45 cm | Nahtverdeckter Reißverschluss 15cm lang | ggf. ca. 200g Dinkelkörner

 

 

nähanleitung Diamantkissen

 

1. Schnittmuster

Bei dem Download erhaltet ihr per Email eine PDF-Datei, die 3 DIN-A4 Seiten zum Ausdrucken beinhaltet. Das Schnittmuster könnt ihr gerne privat nutzen. Schneidet die Schnittteile an den durchgezogenen Linien aus. Alle Teile beinhalten bereits 1cm Nahtzugabe.

 

TIPP: Um ein größeres Kissen zu nähen, gebe an allen 5 Seiten einfach 3 cm dazu.

 

 


2. Zuschnitt

 

Die einzelnen Schnittteile auf die gewünschten Stoffe legen - wir haben die Schnittteile nach den hier benutzten Farben genannt (die Rückseite des Kissens ist in weiß). Die Schnittteile könnt ihr feststecken und entweder mit Stoffkreide auf den Stoff übertragen oder direkt drum herum ausschneiden. Dabei solltet ihr aufpassen, dass ihr kein Papier mitschneidet, sonst würde es eure super Stoffschere abstumpfen - das wollen wir natürlich nicht ;) Das Innenkissen schneiden wir im Bruch zu. 

3. Versäubern | Bügeln | Markieren

 

Den blauen Stoff, sowie die Rückteile mit einem Overlock- oder Zickzackstick versäubern. Bei dem roten und weißen Schnittteil an allen Seiten 1 cm Nahtzugabe nach links bügeln. Die diagonalen Ziernaht-Markierungen auf alle drei vorderen Schnitteile übertragen. 


4. Positionieren | Stecken | Steppen

 

Nun den weißen Diamant auf den blauen positionieren - wie im Schnittmuster angegeben, sollen sich die eingezeichneten Linien treffen. Alles akkurat feststecken und knappkantig rundherum absteppen. Dieser Schritt wird nun auch mit dem kleinen, roten Diamant wiederholt: Richtig positionieren, schön abstecken und einmal drumherum knappkantig steppen. Danach auch noch die beiden eingezeichneten Linien entlang nähen, sodass wir 2 Ziernähte auf dem Diamanten erhalten. 

5. Reißverschluss einnähen

 

Wir bringen den nahtverdeckten Reißverschluss auf der rechten Seite der Rückteile an. Falls ihr noch nie so einen Reißverschluss vernäht habt, könnt ihr euch hier ein schönes Video von burda Style dazu anschauen. Man kann den nahtverdeckten Reißverschluss auch immer zuerst mit einer "Sicherungsnaht" fixieren, die ca. 5mm neben der Kante verläuft (im Bild zu sehen). Danach macht ihr eine zweite Naht, die eng an den Zähnen des Reißverschlusses verläuft (wie im Video erklärt). 

6. Kissenhülle vollenden

 

Rück- und Vorderseite werden rechts auf recht gelegt und rundherum gesteckt. Achtet darauf, dass der Reißverschluss ca. 2/3 der Länge geöffnet ist, sodass wir das Ganze später noch wenden können. Nun mit 1cm Nahtzugabe rundherum steppen. Die Ecken nun ca. 2-3mm neben der Naht abschneiden - so kommen diese auf der rechten Seite schöner zur Geltung... und nun das gute Stück wenden. Der Hauptteil ist nun geschafft!

7. Innenkissen

 

Die beiden Innenstoffteile rechts auf rechts legen und mit 1 cm Nahtzugabe steppen. Dabei lassen wir auf einer Seite eine ca. 5cm große Öffnung. In die Öffnung füllen wir unsere Wunschfüllung - wir haben Dinkelkörner genommen, die speichern die Wärme lange und schmiegen sich dem Körper gut an. Andere Möglichkeiten wären noch Kirschkerne oder einfach Füllwatte für ein dekoratives Kissen. Die Öffnung schließen wir mit einem knappkantigen Maschinenstich oder einem unsichtbaren Handstich.

 

Nun ab mit dem Füllkissen in unsere Diamantenkissenhülle. Um es aufzuwärmen könnt ihr entweder das ganze Kissen oder nur das Innenkissen für 30-60 Sekunden in die Mikrowelle legen.

 

Et Voilà!

 

Bei diesem Blogpost hat uns unsere Praktikantin Cassandra unterstütz. Sie hat den Schnitt entwickelt, die abgebildeten Kissen genäht und war Handmodel :-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0